Gregor Tresher

Gregor Tresher begann seine DJ- und Produzenten-Karriere in den neunziger Jahren in Frankfurt. Nach zwei beim Label Elektrolux veröffentlichten Alben unter seinem Alias Sniper Mode kam sein Durchbruch als Musiker im Jahre 2005 mit seinen Veröffentlichungen „Still“ und „Neon“, seinem Remix für Sven Väths „Komm“ und seinem Beitrag zur Cocoon-Compilation F „Full Range Madness“. Sein in 2008 veröffentlichtes „A Thousand Nights“ vom gleichnamigen Album war der meistverkaufte Techno-Track des Jahres bei Beatport.